Go Back Email Link
+ servings
Lebkuchenmann und Nikolausstiefel

Feine Lebkuchenmänner - ein Geschenk aus der Küche

Noch keine Bewertung vorhanden
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Ruhezeit 3 Stunden
Arbeitszeit 3 Stunden 25 Minuten
Gericht
Geschenk aus der Küche
Kleingebäck
Land & Region
International
Portionen 15 Stück

Verwendetes Zubehör

Küchenmaschine (*)
Küchenwaage (*)
Applikator-Fläschchen (*)
Lebensmittelfarbe (*)
Provisions-Links / Affiliate-Links

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Wenn Du auf einen solchen Link klickst und auf der Zielseite etwas kaufst, bekomme ich vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für Dich keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Zutaten
  

  • 500 g Mehl
  • 150 g braunen Zucker
  • 1 Ei
  • 150 g Honig
  • 50 g Zuckerrübensirup
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • 2 Prisen Salz
  • 3 TL Lebkuchengewürz
  • 130 g weiche Butter
  • 2 EL Wasser
Für die Zucker-Dekoration
  • 1 Eiweiß
  • 200 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Lebensmittelfarbe (z.b. schwarz, rot, grün)

So wird's gemacht
 

  • Butter und den Zucker zusammen schaumig.
    150 g braunen Zucker, 130 g weiche Butter
  • Dann das Ei dazugeben und etwa 2 Minuten lang unterschlagen.
    1 Ei
  • Den Honig und den Zuckerrübensirup über eine zwei bis drei Minuten schrittweise zugeben. Anschließend noch das Wasser untermischen.
  • In einer separaten Schüssel die trockenen Zutaten, also Mehl, Lebkuchengewürz, Natron, Backpulver und Salz gut miteinander vermengen.
  • Nun nach und nach (am besten löffelweise) die Mehlmischung zu der Butter-Zucker geben und zu einem geschmeidigen Teig verrühren.
  • Vor der Verarbeitung muss der Teig ruhen. Dazu den Teig in drei Teile teilen, zu flachen Fladen formen und mit Frischhaltefolie umwickelt für ca. zwei bis drei Stunden in den Kühlschrank legen.
  • Bevor Du mit dem Ausstechen der Lebkuchenmänner beginnst, den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Zum Ausstechen den gekühlten Teig einzeln aus der Kühle nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsplatte gleichmäßig ausrollen. Die Dicke des Teiges sollte hier ca. 5 bis 7mm betragen.
  • Die Ausstechform kurz in Mehl tauchen und die Lebkuchenmänner einzeln ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 180° ca. zehn Minuten backen.
  • Direkt nach dem Backen sind die Lebkuchenmännchen noch weich, ziehe sie vorsichtig mit dem Backpapier auf ein Kuchengitter und lasse sie gut auskühlen.
Die Dekoration mit Royal Icing
  • Für das Royal-Icing gibt es zwei Methoden. Für die erste Methode schlägst Du das Eiweiß zusammen mit der Prise Salz steif und rührst dann zuerst die eine, dann die zweite Hälfte des Puderzuckers kümpchenfrei unter.
    Möchtest Du es etwas einfacher haben, so verrührst du einfach das Eiweiß, das Salz und den Puderzucker zu einer cremigen Masse.
    Ich habe beides ausprobiert und es funktioniert auch beides gleich gut. Bei der zweiten Methode ist allerdings das „weiß“ nicht so strahlend, wie wenn Du mit Methode eins arbeitest.
  • Hast Du die Royal Icing Grundmasse hergestellt, teilst du die Masse in insgesamt vier Portionen, wobei die zwei Portionen für die grüne Schleife und die schwarzen Augen kleiner sein kann. Die meiste Glasur benötigst Du in der Grundfarbe, also in weiß.
  • Färbe dann die einzelnen Portionen entsprechend ein und fülle sie in einen kleinen Spritzbeutel mit schmaler Tülle.
  • Nun kannst Du die Lebkuchenmänner damit nach Belieben verzieren. Danach gut trocknen lassen.

Tipps & Tricks

  • Deine Lebkuchenmänner halten sich mehrere Wochen, allerdings müssen sie richtig gelagert werden. Bewahre die Pfeffermänner in einer mit Backpapier ausgelegten Blechdose separat von anderen Plätzchen und Keksen auf.
  • Bevor die Lebkuchen allerdings zur Aufbewahrung in die Dose kommen sollten sie 2 Tage auf einem Backgitter auskühlen. Das Gebäck gibt anfangs noch sehr viel Feuchtigkeit ab. Lagerst Du die Honigkuchenmänner zu früh ein, kann es zu Schimmel kommen.

Wie findest Du das Rezept?

Ich freue mich über eine Bewertung.

Noch keine Bewertung vorhanden
Hat es Dir geschmeckt?Prima, das freut mich sehr. Magst Du mir noch eine Rezeptbewertung oder einen Kommentar da lassen? Eventuell hast Du noch andere Ideen zum Rezept oder eine Frage, die ich Dir gerne beantworte.