Go Back Email Link
Selbstgemachter Eierlikör - nicht nur zu Ostern

Eierlikör selber machen - einfaches Rezept

Selbstgemachter Eierlikör schmeckt einfach nur lecker! Und das nicht nur zu Ostern. Ich zeige Dir wie Du mit diesem einfachen Rezept für Eierlikör mit wenig Zutaten selber machen kannst.
Noch keine Bewertung vorhanden
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Provisions-Links / Affiliate-Links

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Wenn Du auf einen solchen Link klickst und auf der Zielseite etwas kaufst, bekomme ich vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für Dich keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Zutaten
  

  • 8 Eigelb
  • 200-250 g Puderzucker
  • 300 ml Milch, Sahne oder Kondensmilch
  • 250 ml Weingeist, Wodka, Korn oder sonstiger klarer Alkohol - Der Alkohol sollte mindestens 38 Vol.-% haben.
  • Vanille-Aroma oder das Mark einer Vanille-Schote

So wird's gemacht
 

  • Trenne die Eier in Eiweiß und Eigelb. Die Eier sollten, wie schön erwähnt, zimmerwarm sein.
  • Wasser in einen Topf der die richtige Größe für die Metallschüssel hat zum Kochen bringen.
  • Mit einem Handrührgerät den zimmerwarmen Eidotter und das Vanille-Aroma in der Metall-Schüssel gut vermengen. Gib nach und nach erst den Zucker, dann die Milch und den Alkohol hinzu.
  • Stelle die Metall-Schüssel in den Topf und schlage die gesamte Masse im heißen Wasserbad mit dem Handrühr-Gerät oder einem Schneebesen cremig auf bis das Eigelb anfängt abzubinden.
  • Rühre die nun dicker werdenden Masse noch weitere 5 Minuten gleichmässig über dem Wasserbad bis alles gleichmäßig cremig ist.
  • Die Schüssel vom Topf nehmen und noch ein paar Minuten gleichmäßig weiterrühren.
  • Nun den fertigen Eierlikör in zuvor heiß ausgespülte, am besten sterilisierte Glasflaschen abfüllen.

Tipps & Tricks

Lagerung und Haltbarkeit des selbstgemachten Eierlikörs

Bei der Frage wie lange selbst gemachter Eierlikör haltbar ist, gehen die Antworten weit auseinander. Von “einer Woche” bis hin zu “vier Wochen” ist so ziemlich alles vertreten.
Generell gilt aber: der leckere Likör muss unbedingt im Kühlschrank gelagert werden, er mag es gerne kühl und dunkel. Entscheidend für die Haltbarkeit ist auch der Alkoholgehalt, je mehr Prozent Dein fertiger Likör hat, desto besser.
Selber gemachter Eierlikör ist ungeöffnet 3-4 Wochen haltbar. Hast Du die Flasche einmal geöffnet, solltest Du ihn aber innerhalb von ein paar Tagen aufbrauchen. Zwar sind aufgrund des hohen Alkoholanteils Bakterien an sich kein Thema, jedoch leidet der Geschmack des Eierlikörs nach einer gewissen Zeit.

Wie findest Du das Rezept?

Ich freue mich über eine Bewertung.

Noch keine Bewertung vorhanden
Hat es Dir geschmeckt?Prima, das freut mich sehr. Magst Du mir noch eine Rezeptbewertung oder einen Kommentar da lassen? Eventuell hast Du noch andere Ideen zum Rezept oder eine Frage, die ich Dir gerne beantworte.