Startseite » Cremige Body Butter selber machen

Cremige Body Butter selber machen

Schon seit ein paar Jahren verzichte ich auf gekaufte Körpercremes. Ich leide unter sehr trockener empfindlicher Haut und selbst die teuren Pflegeprodukte haben nicht viel zur Verbesserung meines Hautbildes beigetragen – von den oft bedenklichen Inhaltsstoffen und den Kosten mal ganz abgesehen. Ich wollte nur noch natürliche Produkte verwenden, mit naturbelassenen Inhaltsstoffen und ohne Tierversuche. Diverse Versuche mit fester Körper-Lotion (Body Bar) waren nicht so der Erfolg und so bin ich schließlich auf das Rezept für diese cremige Body Butter gestoßen.

Mit wenigen Inhaltsstoffen und wenig Aufwand kannst Du Dir Deine eigene Körperbutter mischen. Die cremige Body Butter pflegt Deine Haut auf natürliche Art samtweich – ganz ohne Chemie und Plastik. Zudem sparst Du jede Menge Geld, denn Deine selbstgemachte Körpercreme ist um ein vielfaches günstiger als fertige Produkte von Kosmetikherstellern.

Cremige Body Butter

Und das brauchst Du für deine cremige Body Butter

*Affiliate/Werbelink: erfolgt über diesen Link ein Kauf, erhalte ich vom Anbieter eine Provision. Am Preis ändert sich für Dich nichts.

Für diese Naturkosmetik verwende ich raffinierte Sheabutter, da unraffinierte Sheabutter einen recht starken Eigengeruch hat, den ich auf der Haut nicht so mag. Ähnlich geht es mir mit dem zugesetzten Öl, ich verwende gerne ein geruchsneutrales Öl wie Mandelöl. Generell kannst Du aber jedes flüssige Öl für die selbstgemachte Körpercreme verwenden.

Cremige Body Butter

Und so wird’s gemacht

Gebe die Sheabutter, die Kakao-Butter, das Mandelöl und das Kokos-Öl zusammen in ein Wasserbad und schmelze es bei einer niedrigen Temperatur langsam schmelzen und gut verrühren. Es ist wichtig, im Wasserbad zu schmelzen und die Öle keiner direkten Hitze auszusetzen.

Haben sich die Öle verbunden die Schüssel für einige Zeit in den Kühlschrank stellen und leicht fest werden lassen, bis der äußere Rand der Masse an der Schüssel heller, also fester wird. Dann das Vitamin E Öl, das ätherische Öl und auf Wunsch ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe hinzugeben. Mit dem Handrührgerät (Amazon Partnerlink*) so wie Sahne oder Mayonnaise aufschlagen. Das dauert ein Weilchen, aber hier zahlt sich Geduld aus. Zwischendrin immer wieder mit einem Teigschaber (Amazon Partnerlink*) am Rand entlang fahren, damit alles gut durchgemischt und aufgeschlagen wird.

Die aufgeschlagenen Öle nachmals für einige Zeit in den Kühlschrank stellen und den Vorgang des Aufschlagens wiederholen bis die Körpersahne schön cremig und fluffig ist.

Nun kannst Du deinen Body Whip in saubere, ausgekochte Schraubdeckelgläser abfüllen.

Gerade im Sommer empfehle ich die Body Butter im Kühlschrank aufzubewahren. Kokos-Öl schmilzt schon bei Temperaturen um 25 Grad und aus dem Kühlschrank ist die Körpercreme nach dem Duschen herrlich kühl und erfrischend.

Passend zur Körpersahne habe ich noch eine supereinfache Anleitung für einen leckeren Body Scrub (Körperpeeling) mit Zucker und Zitrone. Es entfernt sanft Hautschüppchen und pflegt schon beim Duschen. Die selbstgemachte Body Butter ist die ideale Ergänzung dazu.

Cremige Body Butter

Möchtest Du dieses einfache Rezept für das Köprerpeeling selbst einmal ausprobieren? Dann merke Dir das Rezept doch gleich auf Pinterest, dann findest Du es beim nächsten Mal schneller. Klicke einfach auf den folgenden Pin.

Body Butter Pinterest

Hast Du die cremige Body Butter auch schon ausprobiert? Findest Du ihn auch so lecker wie ich? Ich freue mich von Dir zu hören.

close

Noch mehr leckere Rezepte?

Trag Dich gleich für meinen Newsletter ein und Du bekommst monatlich die neusten Rezepte und Küchentipps direkt in Dein Postfach.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*