Mit einem einfachen Essensplan sparst Du Zeit und bares Geld, organisierst Deinen Haushalt besser und tust gleichzeitig etwas für die Umwelt, weil weniger Lebensmittel verschwendet werden.

Insert WordPress Content

Mit einem einfachen Essensplan sparst Du Zeit und bares Geld, organisierst Deinen Haushalt besser und tust gleichzeitig etwas für die Umwelt, weil weniger Lebensmittel verschwendet werden.

Gemüse, Obst und Notizblock Essensplan Pin

Stell Dir Folgendes vor: Deine zwei Kinder halten Dich ziemlich auf Trab. Ständig bist Du als Mutter gefordert und kommst kaum dazu Deinen Haushalt zu planen, ganz zu schweigen von den wöchentlichen Einkäufen. Abends bist Du häufig vollkommen erledigt und das “Kochen” macht dem Öffnen einer Dose Fertiggericht Platz. Wieder mal!

Anderes Szenario: Du kommst nach einem anstrengenden Arbeitstag nach Hause, hast zu Mittag fast 10 Euro für einen welken Fertigsalat ausgegeben, weil Du wie so oft keine Idee hattest, was Du Dir zu Mittag mitnehmen sollst – und der Kühlschrank ist leer. Wieder mal!

So sah mein Alltag jahrelang aus und so sieht auch der Alltag von vielen Müttern und Berufstätigen aus. Mittags irgendwas vom Bäcker oder von der Pommesbude am Eck und abends auf die Schnelle eine Dose aufgemacht oder eine TK-Pizza in den Backofen geschoben. Alles doppelt und dreifach in Plastik verpackt – “Less Waste” ade! Mal ganz abgesehen davon ist diese Art der Ernährung nicht gerade gesund und geht das auf Dauer auch ganz schön ins Geld.

Kommt Dir das bekannt vor?

  • Am Wochenende erledigst Du den Einkauf für die gesamte kommende Woche. Bereits am Montag ist es mit den guten Vorsätzen vorbei – Du isst dreimal die Woche auswärts und ein Lunch-Paket hast Du auch nicht mit ins Büro genommen.
  • Deine Lebensmitteleinkäufe verlaufen eher planlos. Du kaufst was Dir gerade in den Sinn kommt und zuhause stellst Du fest, dass nichts so recht zusammen passt und sich irgendwie nichts Sinnvolles daraus kochen lässt.
  • Deine Kinder waren heute wieder anstrengend und jetzt haben sie Hunger. Ein Blick in den Kühlschrank sagt Dir aber, dass Du nichts im Haus hast, was sich in eine gesunde Mahlzeit für Deine Kids verwandeln lässt. Also rennst Du schnell zum Supermarkt an der Ecke und holst eine Dose Ravioli. Und wie so oft macht sich bei Dir das schlechte Gewissen breit.
  • Du findest immer wieder verdorbene Lebensmittel im Kühlschrank und im Vorratsregal, weil Du vergessen hast, dass Du sie irgendwann einmal gekauft hast. Oder weil Du zu viel davon gekauft hast. Oder weil Du lediglich einen kurzen Moment Appetit darauf hattest und die geöffnete Packung nun unangerührt vor sich hin gammelt.

Vermutlich denkst Du oft daran endlich Ordnung in dieses Chaos zu bringen und einen wöchentlichen Essensplan aufzustellen, der Dir hilft Deinen Wocheneinkauf sinnvoll zu planen und Dich und Deine Familie gesünder zu ernähren. Aber Du weißt nicht genau wo Du anfangen sollst? Ich zeige Dir einen einfachen Weg zu einem geänderten Einkaufsverhalten. Alles was Du brauchst ist Papier und Bleistift, versprochen! Los geht’s!

Schritt 1 – Erstelle einen wöchentliche Tabelle für Deinen Essensplan.

Wöchentlicher Essensplan Schritt 1 Pin
Einfache Tabelle für Deinen wöchentlichen Essensplan

Im ersten Schritt erstellst Du Dir eine wöchentliche Tabelle für Deine Essensplanung. Das ist ein einfacher Wochenkalender mit Kästchen für jede Mahlzeit am Tag, wie z.B. Frühstück, Mittag, Abendessen – vergiss die Zwischenmahlzeiten nicht.

Deinen Essensplan kannst Du einfach auf ein Stück Papier malen, am besten eignet sich hier ein DIN A4 Papier mit Karos, aber auch jedes andere Papier das Du möchtest und das Du gerade zur Hand hast. Du kannst den Wochenplan aber auch ganz einfach herunterladen. Trage Dich dazu einfach in meine Newsletterliste ein. Dann erhälst Du exakt die Vorlage, die ich für meine Familie benutze und zusätzlich noch einen Anleitung, wie Dir der Start in die Essensplanung super einfach gelingt. Ich habe unterschiedliche Vorlagen für einen Essensplan erstellt: Beginn der Woche am Montag, Beginn der Woche am Samstag (diesen Plan verwende ich) und einen Blanko-Essensplan in den Du die Wochentage selber eintragen kannst, so wie es für Dich und Deine Familie am besten ist.

Meinen Wocheneinkauf mache ich in der Regel am Samstagvormittag. Deshalb ist mein erster “Plantag” der Samstag und mein letzter Tag in meiner Wochenplanung der Freitag. Such Dir am besten auch einen festen “Einkaufstag” in der Woche und gestalte dann Deine Planung an diesen Tag angepasst.

Plane so, wie es für Dich am besten passt. Wenn Du Deinen Wocheneinkauf an einem Tag erledigst, erstelle Deinen Plan darauf ausgerichtet. Gehst Du aber zweimal die Woche Lebensmittel einkaufen, dann plane für die jeweiligen Tage dazwischen.

Ziel Deines Einkaufs- und Essensplans ist, die Mahlzeiten bis zum nächsten Einkaufstag zu planen, damit du nicht jeden Abend aufs Neue überlegen musst was Du kochen sollst und ob Du genügend Zutaten dafür im Haus hast. Du kannst auch Lunchbox für den kommenden Tag vorbereiten.

Schritt 2 – Trage Deine Verabredungen zum Essen ein, wenn Du außer Haus isst.

Planung von Essen außer Haus Schritt 2Pin
Mahlzeiten außer Haus planen

Im zweiten Schritt trägst Du alle Mahlzeiten ein, die Du nicht zuhause einnimmst, weil Du z.B. ein Geschäftsessen hast oder weil Du Dich mit Deiner besten Freundin abends beim Italiener verabredet hast.

Nimmst Du normalerweise vorbereitetes Essen mit ins Büro, z.B. Reste vom Abendessen, dann denk dran am Abend vorher weniger zu kochen, wenn Du zum Mittagessen verabredet bist, oder ein einfaches Lunch-Paket für den nächsten Tag vorzubereiten, wenn Du zum Abendessen außer Haus bist.

Schritt 3 – Plane Deine Mahlzeiten und Snacks für die gesamte Woche

Mahlzeiten planen Schritt 3Pin
Mahlzeiten für die Woche planen

Schritt 3 ist das Herzstück Deiner Essensplanung. Du überlegst Dir, welche Rezepte Du in der kommenden Woche für Dich und Deine Familie zubereiten möchtest. Trage die Gerichte in Deinen Essensplan ein und schreibe die benötigten Zutaten dazu. Achte dabei darauf, welche Zutaten eine längere Haltbarkeit nach dem Kauf haben. Die Mahlzeiten für die diese Zutaten benötigt werden kochst Du gegen Ende Deiner Planungswoche. Gerichte mit frischen Blatt-Gemüse werden z.B. am Anfang der Woche gekocht, während Mahlzeiten für die Trocken-Vorräte wie Nudeln oder Hülsenfrüchte benötigt werden gegen Ende der Planungswoche zubereitet.

Tipps wie Du Deine Essensplanung so effektiv wie möglich gestalten kannst

Wähle für das Frühstück und die Zwischenmahlzeiten mehrfach die gleichen Zutaten pro Woche. So musst Du nicht viele verschiedene Dinge für unterschiedliche Mahlzeiten am Tag kaufen. Ich esse z.B. gerne Müsli zum Frühstück, aber vielleicht magst Du lieber einen Smoothie to Go.

Koche zum Abendessen eine größere Menge. Der Schlüssel zur Vereinfachung Deiner Essensplanung ist, so viele Mahlzeiten wie möglich zutatenmäßig zusammen zu fassen. Das tut auch Deiner Haushaltskasse gut. Deshalb koche ich z.B. abends eine größere Portion der Mahlzeit und verwende Reste des kompletten Gerichts (oder aber auch nur einzelne Beilagen) für das Mittagessen des kommenden Tages. So muss ich nur ein Gericht am Tag kochen und habe dennoch vollständige Mahlzeiten auf dem Tisch.

Mache genau das, was für Dich und Deine Familie gut funktioniert. Entwerfe einen Essensplan und finde heraus was für Dich und Deinen Plan gut funktioniert. Schnell wirst Du herausfinden, wie die Portionsgrößen gestalten sein müssen, damit Du genug “Reste” für den kommenden Tag hast und wieviel Du jeweils einkaufen musst, damit Dein Plan gelingt. Lass Dich nicht entmutigen, Essensplanung ist auch ein Lernprozess.

Schritt 4 – Checke nun Deine Vorräte und Deinen kompletten Haushalt: Was wird noch benötigt?

Einkaufsplanung Haushalt Schritt 4 Pin
Plane Deine restlichen Einkäufe

Nachdem Du alle Mahlzeiten geplant hast, schreibst Du die benötigten Zutaten auf die Einkaufsliste auf der rechten Seite deines Essensplans. Checke nun Deine anderen Vorräte und notiere ebenfalls was Du für die kommende Woche benötigst.

Mittlerweile gibt es im Supermarkt neben Lebensmitteln auch alle anderen Dinge für den Haushalt. Egal ob es sich um Putzmittel, Geschirr oder Schreibwaren handelt. Deshalb checkst Du als nächstes, was sonst noch benötigt wird für die kommende Woche. Ich überprüfe immer den Bestand an Zahnpasta, Klopapier, Kaffee und Papiertüten für den Kompost. Du sparst eine Menge Zeit, wenn Du diese Dinge bei Deinem wöchentlichen Einkauf gleich mitbringst.

Schritt 5 – Nimm die Einkaufsliste mit zum Einkaufen und hänge den Essensplan in der Küche auf

Pin
Deine Einkaufsliste für den nächsten geplanten Einkaufstag

Jetzt hast Du es (fast) geschafft. Dein wöchentlicher Essensplan steht, die Einkaufsliste ist geschrieben – jetzt ist es Zeit für Deinen Wocheneinkauf nach Plan! Nimm Deine Einkaufsliste und vergiss nicht einen Stift einzupacken. Du brauchst ihn um alles von der Liste zu streichen, was Du in Deinen Einkaufswagen gelegt hast. Deine Einkaufsliste und der Stift begleiten Dich während des gesamten Wocheneinkaufs.

Zuhause hängst Du den Essensplan der Woche gut sichtbar auf. Vielleicht hast Du eine Pinnwand in der Küche oder kannst den Menüplan mit Magneten am Kühlschrank befestigen (der Klassiker). Ein guter Plan ist nur so gut, wie man ihn nutzt. Hast Du Deinen Plan jederzeit greifbar vor Augen, kannst Du die Frage “Was soll ich heute nur kochen?” aus Deinem Kopf streichen.

Einkaufsliste und Essensplan Beispiel Pin
Beispiel für einen wöchentlichen Essensplan mit Einkaufsliste

Genau so plane ich meine Mahlzeiten und meine Einkäufe Woche für Woche. Ich hoffe, diese Schritt-für-Schritt-Anleitung hat Dir gefallen und hilft Dir dabei aus der Essensplanung eine liebgewordene Gewohnheit zu machen. Du wirst staunen, was ein bisschen Struktur ausmacht: Du sparst bares Geld, hast auf einmal viel mehr Zeit für Dich und Deine Familie und tust ganz nebenbei noch etwas für die Umwelt.

Bist Du motiviert und hast mit der Mahlzeitenplanung angefangen?

Ich freue mich auf Kommentare und Anregungen von Dir zum Thema “Menüplanung”. Vielleicht magst Du meinen Lesern und mir über Deine Erfahrungen berichten? Oder Du bist ein “Planungs-Neuling” und hast Fragen? Ich freue mich über einen Kommentar von Dir. Gerne auf über Instagram unter @einfach.bine.foodblog .
Du willst keine Neuigkeiten und kein Rezept mehr verpassen? Dann merke Dir den folgenden Pin auf Pinterest und folge „einfach Bine“ dort. Ich freue mich sehr darüber.


Hat es Dir geschmeckt?

Wenn es Dir gut gefallen hat, dann freue ich mich über eine Bewertung oder einen Kommentar von Dir. So weiß ich, welche Rezepte Dir besonders geschmeckt haben. Und wenn Du ein Foto Deines nachgekochen Rezepts auf Instagram teilst, dann verlinke mich bitte mit @einfach.bine.foodblog, damit ich Deinen Beitrag auf keinen Fall verpasse. 

(*) Amazon Partnerlink
Die mit (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Amazon-Partnerlinks, ein Affiliate-Programm von Amazon. Klickst Du auf einen dieser Links und kaufst einen beliebigen Artikel, dann erhalte ich eine kleine Provision von Amazon. Für Dich ändert sich am Preis rein gar nichts. Ich empfehle ausschließlich Produkte, von denen ich überzeugt bin.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Noch mehr schnelle Alltagsrezepte und Tipps ganz entspannt in Dein Postfach!

Mit der Anmeldung akzeptierst Du meine Datenschutzerklärung. Du kannst den Newsletter auch jederzeit über dem Link in meinem Newsletter abbestellen.

>
42
Share to...