So ein buntes Ofengemüse ist schon etwas Feines. Mit Kartoffeln, Brokkoli und Paprika ist dieses köstliche Blechgemüse schnell gemacht. Dazu gibt es eine leckere Tomaten-Salsa und einen würzigen Joghurt-Dip – Essen wie ich es mag!

Insert WordPress Content

Hach, ich liebe ja Ofengemüse! Egal ob als Beilage oder als Hauptgericht. Zusammen mit der aromatischen Tomaten-Salsa und einem würzigen Joghurt-Dip ist mein mediterranes Genießer-Essen perfekt.

Mediterranes Ofengemüse mit Tomaten-Salsa und Dip Pin

Das ist Deine Einkaufliste für das leckere Gemüse vom Blech

Die angegebenen Mengen ergibt zwei Portionen als Hauptgericht.

  • 500g kleine Kartoffeln
  • 1 große rote Paprikaschote
  • 1 Brokkoli
  • 1 kleine Zwiebeln
  • 1 große Tomate (oder 6 Kirschtomaten)
  • ca. 10g frischen Koriander
  • 200g Naturjoghurt
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer
  • Currypulver
Pin

Das einfache Rezept vom Blech kannst Du ganz beliebig variieren. Es eignet sich prima zur Resteverwertung. Folgende Gemüsesorten passen ebenfalls perfekt zu einem mediterranen Ofengemüse mit Kartoffeln:

  • Zucchini
  • Süßkartoffeln
  • Blumenkohl
  • Champignons
  • Auberginen
  • Rosenkohl
  • Kichererbsen
  • Rote Bete

Ich finde ja Ofengemüse mit Feta auch total lecker. Feta Würfel 10 Minuten vor Ende der Garzeit über dem gerösteten Gemüse verteilt, sind der absolute Hit und wer gerne ein Stück Fleisch dazu essen möchte, dem empfehle ich gegrillte Hähnchenbruststreifen.

Einfaches Ofengemüse mit Kartoffeln, Brokkoli und Paprika Pin

So kochst Du das Rezept für mediterranes Ofengemüse in wenigen einfachen Schritten

  • Den Backofen auf 240°C Ober-/Unterhitze oder 220°C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Die Kartoffeln waschen und samt Schale halbieren oder vierteln, je nachdem wie groß sie sind.
  • Den Knoblauch ebenfalls schälen und sehr fein hacken.
  • Die Hälfte des Knoblauchs zusammen mit 2 Esslöffel Olivenöl, einem Teelöffel Curry und etwa einem halben Teelöffel Salz zu einer Marinade verrühren und in einer großen Schüssel mit den Kartoffeln vermischen.
  • Die Kartoffeln auf dem Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten rösten, bis sie goldbraun sind.
  • Den Brokkoli waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Paprika waschen, die Kerne entfernen und der Länge nach halbieren und in Streifen schneiden. Dann die Röschen und den Paprika mit dem restlichen Knoblauch einer Prise Salz und 1 Esslöffel Olivenöl in einer Schüssel mischen. Das Gemüse während der letzten 12 bis 15 Minuten zu den Kartoffeln in den Ofen geben und mitrösten. Nicht früher dazugeben, damit es nicht matschig wird.

Alternativ kannst Du das Ofengemüse auch in einer Auflaufform zubereiten. Schneide dazu die Kartoffeln in dicke Scheiben und verfahre dann genauso wie im ursprünglichen Rezept.

Kartoffel-Ofengemüse mit Paprika und Brokkoli Pin

Während das Gemüse im Ofen röstet bereitest Du die Salsa zu.

  • Dazu die Tomate waschen und in kleine Würfel schneiden.
  • Die Zwiebel schälen und in sehr feine Würfel schneiden.
  • Den Koriander ebenfalls waschen, vorsichtig trocken tupfen und samt Stängel fein hacken.
  • Alles mit 1-2 Esslöffel Zitronensaft, Salz und Pfeffer zu einer frischen Salsa abschmecken.

Und auch der pikante Joghurt-Dip ist schnell gemacht.

  • Verrühre den restlichen Knoblauch mit dem Joghurt und den restlichen Curry-Pulver. Und schmecke das Ganze mit Salz und Pfeffer nach Geschmack ab.

Köstliches buntes Ofengemüse vom Blech – mit Tomatensalsa und pikantem Joghurt-Dip

So ein buntes Ofengemüse ist schon etwas Feines. Mit Kartoffeln, Brokkoli und Paprika ist dieses köstliche Blechgemüse schnell gemacht. Dazu gibt es eine leckere Tomaten-Salsa und einen würzigen Joghurt-Dip – Essen wie ich es mag!
Noch keine Bewertung vorhanden
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 2 Portionen
Provisions-Links / Affiliate-Links

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Wenn Du auf einen solchen Link klickst und auf der Zielseite etwas kaufst, bekomme ich vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für Dich keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Zutaten
  

  • 500 g kleine Kartoffeln
  • 1 große rote Paprikaschote
  • 1 Brokkoli
  • 1 kleine Zwiebeln
  • 1 große Tomate - oder 6 Kirschtomaten
  • ca. 10g frischen Koriander
  • 200 g Naturjoghurt
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer
  • Currypulver

So wird’s gemacht
 

  • Den Backofen auf 240°C Ober-/Unterhitze oder 220°C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Die Kartoffeln waschen und samt Schale halbieren oder vierteln, je nachdem wie groß sie sind.
  • Den Knoblauch ebenfalls schälen und sehr fein hacken.
  • Die Hälfte des Knoblauchs zusammen mit 2 Esslöffel Olivenöl, einem Teelöffel Curry und etwa einem halben Teelöffel Salz zu einer Marinade verrühren und in einer großen Schüssel mit den Kartoffeln vermischen.
  • Die Kartoffeln auf dem Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten rösten, bis sie goldbraun sind.
  • Den Brokkoli waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Paprika waschen, die Kerne entfernen und der Länge nach halbieren und in Streifen schneiden. Dann die Röschen und den Paprika mit dem restlichen Knoblauch einer Prise Salz und 1 Esslöffel Olivenöl in einer Schüssel mischen. Das Gemüse während der letzten 12 bis 15 Minuten zu den Kartoffeln in den Ofen geben und mitrösten. Nicht früher dazugeben, damit es nicht matschig wird.
  • Alternativ kannst Du das Ofengemüse auch in einer Auflaufform zubereiten. Schneide dazu die Kartoffeln in dicke Scheiben und verfahre dann genauso wie im ursprünglichen Rezept.
Während das Gemüse im Ofen röstet bereitest Du die Salsa zu.
  • Dazu die Tomate waschen und in kleine Würfel schneiden.
  • Die Zwiebel schälen und in sehr feine Würfel schneiden.
  • Den Koriander ebenfalls waschen, vorsichtig trocken tupfen und samt Stängel fein hacken.
  • Alles mit 1-2 Esslöffel Zitronensaft, Salz und Pfeffer zu einer frischen Salsa abschmecken.
Und auch der pikante Joghurt-Dip ist schnell gemacht.
  • Verrühre den restlichen Knoblauch mit dem Joghurt und den restlichen Curry-Pulver. Und schmecke das Ganze mit Salz und Pfeffer nach Geschmack ab.

Tipps & Tricks

Mein Tipp:
Das einfache Rezept kannst du ganz beliebig variieren. Für Ofengemüse sind z.B. auch die folgenden Gemüsesorten perfekt.
  • Zucchini
  • Süßkartoffeln
  • Blumenkohl
  • Champignons
  • Auberginen
  • Rosenkohl
  • Kichererbsen
  • Rote Bete

Wie findest Du das Rezept?

Ich freue mich über eine Bewertung.

Noch keine Bewertung vorhanden
Hat es Dir geschmeckt?Prima, das freut mich sehr. Magst Du mir noch eine Rezeptbewertung oder einen Kommentar da lassen? Eventuell hast Du noch andere Ideen zum Rezept oder eine Frage, die ich Dir gerne beantworte.

Hat es Dir geschmeckt?

Wenn es Dir gut gefallen hat, dann freue ich mich über eine Bewertung oder einen Kommentar von Dir. So weiß ich, welche Rezepte Dir besonders geschmeckt haben. Und wenn Du ein Foto Deines nachgekochen Rezepts auf Instagram teilst, dann verlinke mich bitte mit @einfach.bine.foodblog, damit ich Deinen Beitrag auf keinen Fall verpasse. 

(*) Amazon Partnerlink
Die mit (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Amazon-Partnerlinks, ein Affiliate-Programm von Amazon. Klickst Du auf einen dieser Links und kaufst einen beliebigen Artikel, dann erhalte ich eine kleine Provision von Amazon. Für Dich ändert sich am Preis rein gar nichts. Ich empfehle ausschließlich Produkte, von denen ich überzeugt bin.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Noch mehr schnelle Alltagsrezepte und Tipps ganz entspannt in Dein Postfach!

Mit der Anmeldung akzeptierst Du meine Datenschutzerklärung. Du kannst den Newsletter auch jederzeit über dem Link in meinem Newsletter abbestellen.

>
Share to...