Gerösteter Blumenkohl-Kichererbsen-Salat aus dem Backofen? Ja sicher! Außen knusprig gebacken und innen zart gegart – Blumenkohl und Kichererbsen sind einfach ein tolles Paar. Zusammen mit knackiger Gurke und würzigem Feta-Käse zauberst Du im Handumdrehen den etwas anderen Grillsalat, der sogar ein astreiner Low-Carb-Salat ist.

Titel Gerösteter Salat aus Blumenkohl

Kannst Du Dich an den gebackenen Blumenkohl erinnern, den ich vor ein paar Wochen für mich entdeckt habe? Er war einfach unglaublich köstlich, dass er es nicht mal mehr als Beilage auf meinen Teller geschafft hat, sondern gleich so vom Blech weggenascht wurde.

Und weil der geröstete Blumenkohl so lecker war, habe ich mir gedacht: Warum nicht mal einen köstlichen Salat für die Grillsaison daraus machen – mal ganz ohne Mayonnaise und ohne die obligatorischen Nudeln.

Blumenkohl, Kichererbsen und Feta – Genießer-Low-Carb

Blumenkohl ist ja an sich ein tolles Gemüse. Er enthält viel Vitamin C und hat dabei nur ganz wenig Kalorien Die sättigenden Kichererbsen sind mit ihren Ballaststoffen gut für den Blutzuckerspiegel und helfen unserer Verdauung. Für einen leckeren Salat kommen noch knackig-frische Gurken und der aromatischer Feta-Käse dazu. Das Ganze im Team mit dem sensationellen Dressing wird ein herrlicher Sommersalat draus, der auf jeder Grillparty glänzen kann. Und das beste daran: der Salat ist perfekt für eine Low-Carb-Ernährung geeignet.

Titel Blumenkohl-Salat mit Kichererbsen

Das brauchst Du für den Blumenkohl-Kichererbsen-Salat

  • Blumenkohl
  • Kichererbsen (aus der Dose)
  • Knoblauch
  • feines Olivenöl
  • Salatgurke
  • Rote Zwiebel
  • Feta-Käse oder Hirtenkäse
  • Süßer Senf
  • Weißwein-Essig
  • Salz und Pfeffer

Und so wird der Salat mit geröstetem Blumenkohl und Kichererbsen gemacht

Dieser köstliche Low-Carb-Salat ist ratzfatz gemacht. in ungefähr 50 Minuten kannst Du ihn als gesundes Mittagessen genießen oder aber schon am Abend vorher zubereiten und ihn mit ins Büro nehmen. Ganz wie Du magst.

Falls Du den Salat schon am Vortag zubereitest, solltest Du die Gurke erst kurz vor dem Servieren hinzufügen. Ebenso den Feta-Käse.

Arbeitsschritte

  • Lege ein Backblech mit Backpapier aus und heize den Ofen auf 220° Ober- und Unterhitze vor.
  • Den Blumenkohl waschen und in kleine gabelgerechte Röschen teilen. Die Kichererbsen abgießen und abwaschen, gut abschütteln. Beides zusammen in einer Schüssel geben.
  • Für die Marinade den Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. Zusammen mit 30ml des Olivenöls, sowie Salz und Pfeffer gut verrühren und zum Blumenkohl und den Kichererbsen geben. Gut vermengen, so dass alles mit der Marinade überzogen ist.
  • Nun den marinierten Blumenkohl und die Kichererbsen gleichmäßig auf dem Backblech verteilen und in den vorgeheizten Backofen schieben. Für ca. 20 bis 30 Minuten rösten lassen, bis der das Gemüse weich gegart ist und eine leicht braune Farbe angenommen hat. Dann das Blech aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.
  • Das restliche Olivenöl (30ml) mit Senf und Essig verrühren bis ein cremiges Dressing entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und über Blumenkohl und Kichererbsen geben.
  • Die Salatgurke der Länge nach teilen und in Scheiben schneiden. Mit dem Salat vermengen.
  • Zum Schluss den Feta-Käse zerkrümeln und den Salat damit auf einem Teller anrichten.

Du möchtest noch mehr Inspirationen zu leckeren Salaten? Dann schau Dir doch mal meinen mediterranen Bohnensalat mit Thunfisch an. Oder probier den köstlichen Möhrensalat mit Cranberries. Du magst lieber Rohkost? Auch hier habe ich das passende Rezept für Dich: Rohkostsalat mit Rosenkohl, Karotte und Pinienkernen (vegan).

Gerösteter Blumenkohl-Kichererbsen-Salat mit Feta Pinterest

Gerösteter Blumenkohl-Kichererbsen-Salat

Außen knusprig gebacken und innen zart gegart – Blumenkohl und Kichererbsen sind einfach ein tolles Paar. Zusammen mit knackiger Gurke und würzigem Feta-Käse zauberst Du im Handumdrehen den etwas anderen Grillsalat, der sogar ein astreiner Low-Carb-Salat ist.
Noch keine Bewertung vorhanden
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 50 Minuten
Portionen 4
Provisions-Links / Affiliate-Links

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Wenn Du auf einen solchen Link klickst und auf der Zielseite etwas kaufst, bekomme ich vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für Dich keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Zutaten
  

  • 1 mittelgroßen Blumenkohl
  • 1 Dose Kichererbsen - ca. 400g Abtropfgewicht
  • 1 Knoblauchzehe
  • 60 ml feines Olivenöl
  • 1 mittlere Salatgurke
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 100 g Feta-Käse
  • 1 EL süßen Senf
  • Weißwein-Essig
  • Salz und Pfeffer

So wird’s gemacht
 

  • Lege ein Backblech mit Backpapier aus und heize den Ofen auf 220° Ober- und Unterhitze vor.
  • Den Blumenkohl waschen und in kleine gabelgerechte Röschen teilen. Die Kichererbsen abgießen und abwaschen, gut abschütteln. Beides zusammen in einer Schüssel geben.
  • Für die Marinade den Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. Zusammen mit 30ml des Olivenöls, sowie Salz und Pfeffer gut verrühren und zum Blumenkohl und den Kichererbsen geben. Gut vermengen, so dass alles mit der Marinade überzogen ist.
  • Nun den marinierten Blumenkohl und die Kichererbsen gleichmäßig auf dem Backblech verteilen und in den vorgeheizten Backofen schieben. Für ca. 20 bis 30 Minuten rösten lassen, bis der das Gemüse weich gegart ist und eine leicht braune Farbe angenommen hat. Dann das Blech aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.
  • Das restliche Olivenöl (30ml) mit Senf und Essig verrühren bis ein cremiges Dressing entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und über Blumenkohl und Kichererbsen geben.
  • Die Salatgurke der Länge nach teilen und in Scheiben schneiden. Mit dem Salat vermengen.
  • Zum Schluss den Feta-Käse zerkrümeln und den Salat damit auf einem Teller anrichten.

Tipps & Tricks

Falls Du den Salat schon am Vortag zubereitest, solltest Du die Gurke erst kurz vor dem Servieren hinzufügen. Ebenso den Feta-Käse.

Wie findest Du das Rezept?

Ich freue mich über eine Bewertung.

Noch keine Bewertung vorhanden
Hat es Dir geschmeckt?Prima, das freut mich sehr. Magst Du mir noch eine Rezeptbewertung oder einen Kommentar da lassen? Eventuell hast Du noch andere Ideen zum Rezept oder eine Frage, die ich Dir gerne beantworte.

Hat es Dir geschmeckt?

Wenn es Dir gut gefallen hat, dann freue ich mich über eine Bewertung oder einen Kommentar von Dir. So weiß ich, welche Rezepte Dir besonders geschmeckt haben. Und wenn Du ein Foto Deines nachgekochen Rezepts auf Instagram teilst, dann verlinke mich bitte mit @einfach.bine.foodblog, damit ich Deinen Beitrag auf keinen Fall verpasse. 

(*) Amazon Partnerlink
Die mit (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Amazon-Partnerlinks, ein Affiliate-Programm von Amazon. Klickst Du auf einen dieser Links und kaufst einen beliebigen Artikel, dann erhalte ich eine kleine Provision von Amazon. Für Dich ändert sich am Preis rein gar nichts. Ich empfehle ausschließlich Produkte, von denen ich überzeugt bin.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Noch mehr stressfreie Rezepte

Alle Rezepte direkt in Dein Postfach

>