Eine Kürbiscremesuppe ist das Highlight an kalten Herbsttagen. Mit meinem einfachen Grundrezept und nur wenigen Zutaten zauberst du echtes Soulfood für die kalte Jahreszeit. Unglaublich vielseitig und superschnell gemacht.

Insert WordPress Content

Eine wärmende aromatische Suppe ist etwas feines im Herbst. Und gerade eine Kürbiscremesuppe ist ein wahrer Klassiker für kalte Tage. Aromatisch und fruchtig und unglaublich lecker ist diese Suppe aus der Herbstküche nicht mehr wegzudenken. Meine einfache Kürbiscremesuppe ist schnell gemacht und kann mit supereasy jedes Mal neu abgewandelt werden.

Welche Kürbissorte ist für eine Kürbiscremesuppe am besten geeignet?

Ich habe mich für mein Grundrezept für klassische Kürbissuppe für einen Butternut (Butternuss) entschieden. Das zarte und buttrige Fruchtfleisch macht die Kürbiscremesuppe noch cremiger. Aber natürlich eignen sich auch andere Sorten wie Hokkaido oder der Muskatkürbis. Der Vorteil des Hokkaido ist, dass du ihn mitsamt Schale verwenden kannst, während du die anderen Kürbissorten besser vor der Zubereitung schälst.

Pin

Kürbissuppe Grundrezept – mit nur 5 Zutaten

  • 1 kg Kürbis (z.B. Butternut, Hokkaido oder Muskat-Kürbis, am besten du verwendest einen Bio-Kürbis)
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Esslöffel Butter
  • 800 g Gemüsebrühe
  • 200 g frische Sahne (Schlagobers)
  • Salz, Pfeffer und frisch geriebene Muskatnuss
  • Kürbiskerne als Topping

Das Rezept reicht für eine Suppenmahlzeit für 4 Personen.

In 20 Minuten fertig – Zubereitung

  • Als erstes wäscht du den Kürbis und teilst in in zwei Hälften. Als nächstes werden die Kerne mit einem Esslöffel entfernt und der Kürbis geschält. Das funktioniert ganz prima mit einem herkömmlichen Gemüseschäler. Dann den Kürbis in ca. 1-2 cm große Stücke schneiden und beiseite stellen.
  • Als nächstes die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und in Würfel schneiden. Die Würfelchen müssen dabei nicht mal superklein sein, da die Suppe vor dem Servieren püriert wird.
  • Die Butter in einem Topf schmelzen. Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen bis sie goldgelb sind. Jetzt die Kürbiswürfel dazugeben und kurz dünsten lassen. Mit der Brühe ablöschen und bei zugedecktem Topf ca. 15 Minuten köcheln lassen bis das Kürbisfleisch weich ist.
  • Die gegarten Kürbisstücke mit einem Stabmixer* oder mit einer Küchenmaschine (Amazon Partnerlink*)* fein pürieren bis du eine cremige Masse hast. Wer es ganz fein und ohne Stückchen mag, der streicht die Suppe noch durch ein Sieb*.
  • Nun die Sahne dazu geben und bei mittlerer Hitze erwärmen.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Muskat abschmecken – fertig!
  • Wer mag kann noch frische Sahne, Kürbiskerne oder Kürbiskernöl vor dem Servieren als Topping dazu geben.
Butternut halbiert mit Kernen Pin
Kürbis halbieren
Butternuss halbiert ohne Kerne Pin
Kerne mit einem Esslöffel entfernen
Pin
Kürbis schälen
Pin
Kürbis, Zwiebel und Knoblauch würfeln
Gekochter Kürbis Pin
Dünsten und mit Brühe auffüllen
Kürbiscremesuppe püriert Pin
Mit dem Stabmixer fein pürieren

Vielfältig und köstlich – so kannst du die Kürbiscremesuppe verfeinern

  • Als Suppen-Topping kannst du z.B. gebratenes Hackfleisch oder selbstgemachte Croûtons probieren. Aber auch frische Kräuter, wie Petersilie oder Koriander geben der Kürbissuppe ein besonders frisches Aroma.
  • Wenn du deine Kürbiscremesuppe etwas sämiger und dicker magst, ersetze etwa 200g Kürbis durch Kartoffeln. So wird die Suppe etwas dicker und gehaltvoller. Auch Möhren passen geschmacklich perfekt zum Kürbis.
  • Du möchtest es etwas fruchtiger? Apfel- und Birnenstücke zusammen mit den Zwiebeln und dem Kürbis angeschwitzt geben der herbstlichen Suppe ein feines Fruchtaroma. Du kannst auch Äpfel und Birnen nach Geschmack fein würfeln, andünsten und als fruchtige Suppeneinlage servieren.
  • Ganz besonders frisch wird die Cremesuppe, wenn du sie mit Orangen-, Zitronen- oder Limettensaft abschmeckst. Auch Zitronengras sorgt für eine angenehmen Frische.
  • Einen exotischen Touch bekommt die Suppe wenn du einen Teil der Sahne durch Kokosmilch ersetzt und frischen Ingwer dazu gibst. Je nach Geschmack kannst du mit der Menge an Ingwer variieren.
  • Und zum Schluss noch ein besonderer Tipp: gib zur Brühe ca. 1/8 Liter Weißwein hinzu und streiche die Suppe vor dem Abschmecken durch ein Küchensieb (Durchschlag*). Sie wird dadurch ganz besonders fein
Beitragsbild Kürbissuppe mit Butternut Pin

Kürbissuppe haltbar machen – so geht’s

Kürbissuppe selber machen ist wirklich einfach, aber oft sind die gekochten Mengen enorm und du fragst dich vermutlich wie du so viel Suppe haltbar machen kannst. Wie lange hält frisch gekochte Kürbissuppe eigentlich? Wenn ich nach dem Essen Suppenreste luftdicht verpackt (z.B. in einer Frischhalte-Schüssel*) im Kühlschrank lagere, hält sie sich bis zu 3 Tagen. Wichtig ist aber, dass die Suppe möglichst schnell umgefüllt und herunter gekühlt wird.

Frische Kräuter können ebenfalls zum Problem in Sachen Haltbarkeit werden. Deshalb Topping oder Suppeneinlagen erst am Esstisch auf oder in den jeweiligen Teller geben.

Kürbiscremesuppe Hokkaido und Butternut Pin

Kürbiscremesuppe einfrieren – praktisch fürs Büro und zwischendurch

So richtig toll ist ja, dass du die Kürbissuppe auch einfrieren kannst. Ob als Familienportion für ein schnelles Mittagessen oder als Suppenlunch fürs Büro – das portionsweise Einfrieren ist einfach super praktisch.

Damit es beim Abfüllen und Einfrieren von Suppe nichts verkleckert, gebe ich dir folgenden Tipp: Stülpe einen Gefrierbeutel mit Druckverschluss* über eine Schale und fülle diese mit der von dir gewünschten Portion Kürbissuppe. Den Gefrierbeutel gut verschließen und in den Gefrierschrank stellen. Sobald die Suppe gefroren ist, kannst du die Schale entfernen und die portionierte Suppe platzsparend aufbewahren. Alternativ dazu kannst du Suppenreste auch in sauber Gläser mit Schraubdeckel abfüllen. Das ist umweltfreundlicher und spart Plastikmüll. Allerdings solltest du die Gläser nur zu 80% befüllen, damit sie im Gefrierschrank nicht platzen.

Da die Suppe mit Sahne gemacht ist, hält sie nur ca. 3 Monate im Gefrierschrank. Kürbissuppe ohne Sahne bleibt mehrere Monate bis zu einem halben Jahr im Gefrierschrank haltbar. Du kannst die Sahne in dem Fall auch nach dem Auftauen hinzufügen und die Suppe fertig abschmecken.

Die gefrorene Kürbiscremesuppe sollte langsam aufgetaut werden. Die verwendete Sahne kann anderenfalls ausflocken. Stell die Suppenportion einfach am Vorabend in den Kühlschrank, dort kann sie langsam auftauen. Wenn es einmal schneller gehen muss, dann funktioniert das Auftauen auch im Wasserbad. Dafür die Suppe im Beutel oder im Glas lassen und darin erwämen.

Vor dem Servieren die Suppe nochmals Abschmecken.

Titelbild Kürbissuppe Butternut Pin

Kürbiscremesuppe vegan zubereiten mit Kokosmilch

Selbstverständlich kannst du mein Grundrezept für Kürbiscremesuppe auch ganz einfach vegan zubereiten. Ersetze die Sahne durch ungesüßte Kokosmilch. Die Kürbissuppe wird dadurch schön cremig und bekommt ein besonders feines Kokosaroma. Wenn du keine Kokosmilch magst, dann kannst du für das Rezept einfach eine vegane Sahne-Alternative verwenden. Entsprechende Produkte gibt es mittlerweile in so gut wie jedem Supermarkt kaufen.

Grundrezept Kürbiscremesuppe Pin

Kürbiscremesuppe – das einfache Grundrezept

Eine Kürbiscremesuppe ist das Highlight an kalten Herbsttagen. Mit meinem einfachen Grundrezept und nur wenigen Zutaten zauberst du echtes Soulfood für die kalte Jahreszeit. Unglaublich vielseitig und superschnell gemacht.
Noch keine Bewertung vorhanden
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 25 Minuten
Provisions-Links / Affiliate-Links

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Wenn Du auf einen solchen Link klickst und auf der Zielseite etwas kaufst, bekomme ich vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für Dich keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Zutaten
  

  • 1 kg Kürbis - z.B. Butternut, Hokkaido oder Muskat-Kürbis, am besten du verwendest einen Bio-Kürbis
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Esslöffel Butter
  • 800 g Gemüsebrühe
  • 200 g frische Sahne - Schlagobers
  • Salz - Pfeffer und frisch geriebene Muskatnuss
  • Kürbiskerne als Topping

So wird’s gemacht
 

  • Als erstes wäscht du den Kürbis und teilst in in zwei Hälften. Als nächstes werden die Kerne mit einem Esslöffel entfernt und der Kürbis geschält. Das funktioniert ganz prima mit einem herkömmlichen Gemüseschäler. Dann den Kürbis in ca. 1-2 cm große Stücke schneiden und beiseite stellen.
  • Als nächstes die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und in Würfel schneiden. Die Würfelchen müssen dabei nicht mal superklein sein, da die Suppe vor dem Servieren püriert wird.
  • Die Butter in einem Topf schmelzen. Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen bis sie goldgelb sind. Jetzt die Kürbiswürfel dazugeben und kurz dünsten lassen. Mit der Brühe ablöschen und bei zugedecktem Topf ca. 15 Minuten köcheln lassen bis das Kürbisfleisch weich ist.
  • Die gegarten Kürbisstücke mit einem Stabmixer oder mit einer Küchenmaschine fein pürieren bis du eine cremige Masse hast. Wer es ganz fein und ohne Stückchen mag, der streicht die Suppe noch durch ein Sieb.
  • Nun die Sahne dazu geben und bei mittlerer Hitze erwärmen.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Muskat abschmecken – fertig!
  • Wer mag kann noch frische Sahne, Kürbiskerne oder Kürbiskernöl vor dem Servieren als Topping dazu geben.

Tipps & Tricks

Mein Tipp:
So kannst du die Kürbiscremesuppe verfeinern

  •  z.B. gebratenes Hackfleisch oder selbstgemachte Croûtons als Topping Aber auch frische Kräuter, wie Petersilie oder Koriander geben der Kürbissuppe ein besonders frisches Aroma.
  • Wenn du deine Kürbiscremesuppe etwas sämiger und dicker magst, ersetze etwa 200g Kürbis durch Kartoffeln. So wird die Suppe etwas dicker und gehaltvoller. Auch Möhren passen geschmacklich perfekt zum Kürbis.
  • Du möchtest es etwas fruchtiger? Apfel- und Birnenstücke zusammen mit den Zwiebeln und dem Kürbis angeschwitzt geben der herbstlichen Suppe ein feines Fruchtaroma. Du kannst auch Äpfel und Birnen nach Geschmack fein würfeln, andünsten und als fruchtige Suppeneinlage servieren.
  • Ganz besonders frisch wird die Cremesuppe, wenn du sie mit Orangen-, Zitronen- oder Limettensaft abschmeckst. Auch Zitronengras sorgt für eine angenehmen Frische.
  • Einen exotischen Touch bekommt die Suppe wenn du einen Teil der Sahne durch Kokosmilch ersetzt und frischen Ingwer dazu gibst. Je nach Geschmack kannst du mit der Menge an Ingwer variieren.
  • Und zum Schluss noch ein besonderer Tipp: gib zur Brühe ca. 1/8 Liter Weißwein hinzu und streiche die Suppe vor dem Abschmecken durch ein Küchensieb (Durchschlag*). Sie wird dadurch ganz besonders fein

Wie findest Du das Rezept?

Ich freue mich über eine Bewertung.

Noch keine Bewertung vorhanden
Hat es Dir geschmeckt?Prima, das freut mich sehr. Magst Du mir noch eine Rezeptbewertung oder einen Kommentar da lassen? Eventuell hast Du noch andere Ideen zum Rezept oder eine Frage, die ich Dir gerne beantworte.

Hat es Dir geschmeckt?

Wenn es Dir gut gefallen hat, dann freue ich mich über eine Bewertung oder einen Kommentar von Dir. So weiß ich, welche Rezepte Dir besonders geschmeckt haben. Und wenn Du ein Foto Deines nachgekochen Rezepts auf Instagram teilst, dann verlinke mich bitte mit @einfach.bine.foodblog, damit ich Deinen Beitrag auf keinen Fall verpasse. 

(*) Amazon Partnerlink
Die mit (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Amazon-Partnerlinks, ein Affiliate-Programm von Amazon. Klickst Du auf einen dieser Links und kaufst einen beliebigen Artikel, dann erhalte ich eine kleine Provision von Amazon. Für Dich ändert sich am Preis rein gar nichts. Ich empfehle ausschließlich Produkte, von denen ich überzeugt bin.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Noch mehr schnelle Alltagsrezepte und Tipps ganz entspannt in Dein Postfach!

Mit der Anmeldung akzeptierst Du meine Datenschutzerklärung. Du kannst den Newsletter auch jederzeit über dem Link in meinem Newsletter abbestellen.

>
44
Share to...