Startseite » Halloween Voodoo Cookies – schaurig lecker!

Halloween Voodoo Cookies – schaurig lecker!

Halloween Voodoo Cookies sind der Hit auf jeder Halloween-Party. Selbstverständlich ohne Nadeln, aber trotzdem hat wohl jeder der einen Voodoo-Keks isst kleine fiese Hintergedanken *zwinker*. Und das Beste: Sie schmecken einfach super-lecker und sind schnell gemacht.

Halloween Voodoo Plätzchen

Ich selbst mache mir ja nicht so viel aus dem schaurig-gruseligen Partyanlass aus den USA. Umso mehr aber die Kinder bei uns in der Nachbarschaft. Also ab in die Küche und schnell ein paar leckere Halloween Voodoo Cookies gebacken. Die gruseligen Cookies sind das perfekte Fingerfood für kleine Geister die an der Haustür lautstark „Trick or Treat“ fordern.
Voodoo-Puppen-Cookies sind aus einem klassischen Plätzchenteig zum Ausstechen gemacht und nach dem Backen mit einer Puderzucker-Glasur verziert. Hier kannst Du Deiner schaurig-schönen Phantasie freien Lauf lassen.

Halloween Voodoo Doll Cookies

Das sind die Zutaten für die Halloween-Kekse

Das Rezept ergibt ungefähr 16 Voodoo-Puppen-Kekse, die genaue Zahl ist aber abhängig von den Ausstechförmchen, das Du verwendest.

Für den Plätzchenteig

  • 170g weiche Butter
  • 280g feinen Zucker
  • 2 Eier, Größe M
  • 360g Weizenmehl, Typ 405
  • ½ Teelöffel Backpulver
  • Vanille Aroma (*)

Für die Dekoration

  • Puderzucker
  • Wasser
  • Lebensmittelfarbe (*)
  • Zuckeraugen (*)
  • Rotes Roll-Fondant
  • Zuckerkleber (*)

Du benötigst außerdem

  • Ausstechförmchen für Lebkuchen-Männchen
  • Kleine Applikator-Fläschchen (*)
  • Kleine Herzausstecher (*)
  • Wellholz
Plätzchen zu Halloween Voodoo Doll Cookies

Und so werden die Voodoo-Puppen-Cookies gemacht

  • Butter und Zucker cremig rühren.
  • Die Eier und das Vanille-Aroma (Amazon Partnerlink*) dazugeben.
  • Das Mehl mit dem Backpulver gründlich vermischen, schrittweise zufügen und zu einem glatten Teig verkneten.
  • Das Mehl mit dem Backpulver gründlich vermischen, schrittweise zufügen und zu einem glatten Teig verkneten.
  • Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einpacken und für mindestens eine Stunde im Kühlschrank kaltstellen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen auf 200° Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Nimm den Teig aus dem Kühlschrank und rolle ihn auf einem leicht bemehlten Backbrett gleichmäßig aus.
  • Dann stichst du mit einer Ausstechform Deiner Wahl Männchen aus und legst sie mit etwas Abstand auf das Backblech.
  • Backe die Kekse nun bei 200° ca. 10-12 Minuten hellbraun.
  • Nachdem Du die Cookies aus dem Ofen genommen hast lässt Du sie auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen.

Nun geht es ans Dekorieren der Voodoo Puppen Kekse.

  • Rühre in einer kleinen Schale gesiebten Puderzucker mit etwas Speisefarbe zu einer zähen, aber dennoch geschmeidigen Masse und fülle Sie jeweils in ein Applikator-Fläschchen. Ich habe die Farben schwarz, rot und blau verwendet.
  • Du kannst die kleinen Keks-Püppchen ganz nach Lust und Laune verzieren. Ich habe z.B. Zuckeraugen aufgeklebt, kleine Herzen aus Roll-Fondant ausgestochen und mit der Zuckerglasur „Nähte“ gemalt.
  • Lass alles gut trocknen, damit nichts verschmiert.

Nun können die kleinen Geister kommen und Süßes oder Saures fordern, Du bist auf jeden Fall gut gewappnet.

Halloween Voodoo Plätzchen

Halloween Voodoo Cookies – Tipps und Tricks

Wie kann ich den Teig für die Halloween Kekse gleichmäßig ausrollen?

Ich verwende hierzu Holzstäbe (*) mit einem Durchmesser von 6mm. Du kannst diese Holzstäbe z.B. im Baumarkt kaufen oder online bestellen. Platziere beim Ausrollen jeweils einen Stab links und rechts vom auszurollenden Teig, so hat das Wellholz eine Führung und Dein ausgerollter Teig wird überall gleichmäßig dick.

Kann ich fertige Zuckerschrift zum Verzieren verwenden?

Ich rate von der fertigen Zuckerschrift ab. Sie kommt relativ dick aus der Tube und trocknet nicht richtig ab, d.h. sie bleibt nach dem Trocknen klebrig. Deine schönen Halloween-Kekse kleben zusammen und sehen nicht mehr schön aus.

Hast Du die gruseligen Halloween-Cookies schon ausprobiert?

Wenn es Dir gut gefallen hat, dann freue ich mich über eine 5-Sterne-Bewertung oder einen Kommentar von Dir. So weiß ich, welche Rezepte Dir besonders geschmeckt haben. Und wenn Du ein Foto Deines nachgekochen Rezepts auf Instagram teilst, dann verlinke mich bitte mit @einfach.bine.foodblog, damit ich Deinen Beitrag auf keinen Fall verpasse. 

Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann merke Dir den folgenden Pin auf Pinterest und folge „einfach Bine“ dort. Ich freu mich sehr darüber.

Halloween Cookies selbstgemacht

(*) Amazon Partnerlink
Die mit (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Amazon-Partnerlinks, ein Affiliate-Programm von Amazon. Klickst Du auf einen dieser Links und kaufst einen beliebigen Artikel, dann erhalte ich eine kleine Provision von Amazon. Für Dich ändert sich am Preis rein gar nichts. Ich empfehle ausschließlich Produkte, von denen ich überzeugt bin.

Halloween Voodoo Cookies – schaurig lecker!

Halloween Voodoo Cookies sind der Hit auf jeder Halloween-Party. Selbstverständlich ohne Nadeln, aber trotzdem hat wohl jeder der einen Voodoo-Keks isst kleine fiese Hintergedanken *zwinker*. Und das Beste: Sie schmecken einfach super-lecker und sind schnell gemacht.
Noch keine Bewertung vorhanden
Vorbereitungszeit 1 Stunde 15 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Backzeit: 12 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 42 Minuten
Gericht
Kleinigkeit
Kuchenteig
Land & Region
Amerikanisch

Verwendetes Zubehör

Küchenmaschine (*)
Kleine Herzausstecher (*)
Applikator-Fläschchen (*)
Zuckeraugen (*)
Lebensmittelfarbe (*)
Zuckerkleber (*)
Provisions-Links / Affiliate-Links

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Wenn Du auf einen solchen Link klickst und auf der Zielseite etwas kaufst, bekomme ich vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für Dich keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Zutaten
  

Für den Plätzchenteig
  • 170 g weiche Butter
  • 280 g feinen Zucker
  • 2 Eier, Größe M
  • 360 g Weizenmehl, Typ 405
  • ½ TL Backpulver
  • 5 Tropfen Vanille-Aroma
Für die Dekoration
  • Puderzucker
  • Wasser
  • Lebensmittelfarbe
  • Zuckeraugen
  • Rotes Roll-Fondant
  • Zuckerkleber

So wird’s gemacht
 

  • Butter und Zucker cremig rühren
    170 g weiche Butter, 280 g feinen Zucker
  • Die Eier und das Vanille-Aroma hinzufügen.
    2 Eier, Größe M, 5 Tropfen Vanille-Aroma
  • Das Mehl mit dem Backpulver gründlich vermischen, schrittweise zufügen und zu einem glatten Teig verkneten.
    360 g Weizenmehl, Typ 405, 1/2 TL Backpulver
  • Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einpacken und für mindestens eine Stunde im Kühlschrank kaltstellen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen auf 200° Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Nimm den Teig aus dem Kühlschrank und rolle ihn auf einem leicht bemehlten Backbrett gleichmäßig aus.
  • Dann stichst du mit einer Ausstechform Deiner Wahl Männchen aus und legst sie mit etwas Abstand auf das Backblech.
  • Backe die Kekse nun bei 200° ca. 10-12 Minuten hellbraun.
  • Nachdem Du die Cookies aus dem Ofen genommen hast lässt Du sie auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen.
Nun geht es ans Dekorieren der Voodoo-Puppen-Cookies
  • Rühre in einer kleinen Schale gesiebten Puderzucker mit etwas Speisefarbe zu einer zähen, aber dennoch geschmeidigen Masse und fülle Sie jeweils in ein Applikator-Fläschchen. Ich habe die Farben schwarz, rot und blau verwendet.
    Puderzucker, Lebensmittelfarbe, Wasser
  • Du kannst die kleinen Keks-Püppchen ganz nach Lust und Laune verzieren. Ich habe z.B. Zuckeraugen aufgeklebt, kleine Herzen aus Roll-Fondant ausgestochen und mit der Zuckerglasur „Nähte“ gemalt.
    Zuckeraugen, Rotes Roll-Fondant, Zuckerkleber
  • Lass alles gut trocknen, damit nichts verschmiert.

Tipps & Tricks

Wie kann ich den Teig gleichmäßig ausrollen?
Ich verwende hierzu Holzstäbe mit einem Durchmesser von 6mm. Du kannst diese Holzstäbe z.B. im Baumarkt kaufen oder online bestellen. Platziere beim Ausrollen jeweils einen Stab links und rechts vom auszurollenden Teig, so hat das Wellholz eine Führung und Dein ausgerollter Teig wird überall gleichmäßig dick.
 
Kann ich fertige Zuckerschrift zum Verzieren verwenden?
Ich rate von der fertigen Zuckerschrift ab. Sie kommt relativ dick aus der Tube und trocknet nicht richtig ab, d.h. sie bleibt nach dem Trocknen klebrig. Deine schönen Halloween-Kekse kleben zusammen und sehen nicht mehr schön aus.

Wie findest Du das Rezept?

Ich freue mich über eine Bewertung.

Noch keine Bewertung vorhanden
Hat es Dir geschmeckt?Prima, das freut mich sehr. Magst Du mir noch eine Rezeptbewertung oder einen Kommentar da lassen? Eventuell hast Du noch andere Ideen zum Rezept oder eine Frage, die ich Dir gerne beantworte.
close

Noch mehr leckere Rezepte?

Trag Dich gleich für meinen Newsletter ein und Du bekommst monatlich die neusten Rezepte und Küchentipps direkt in Dein Postfach.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung




*