Dieser Kichererbsen-Salat ist gerade an hei├čen Tagen ein echter Genuss. Er ist vegan und glutenfrei und wirklich schnell gemacht. Egal ob Du ihn bei der n├Ąchsten Grillparty mitbringst oder ihn nur f├╝r Dich als B├╝ro-Salat machst, dieser Sommersalat macht einfach Spa├č.

Insert WordPress Content

Kichererbsen sind ja schon was Feines – voll von Protein, Mineralstoffen und Spurenelementen. Aber auch viel Vitamin B und Ballaststoffe sind in diesen kleinen Kullerkugeln, wodurch Gerichte mit Kichererbsen ein anhaltendes S├Ąttigungsgef├╝hl hinterlassen ohne zu stopfen. Ideal also f├╝r hei├če Sommertage an denen man gerne leichte Gerichte isst.

1

Das sind die Zutaten f├╝r diesen k├Âstlichen Sommersalat

F├╝r den leckeren Kichererbsen-Salat brauchst Du nur wenige, einfache Zutaten.

Zutaten f├╝r 4 Portionen

  • 200g ┬áBio-Kichererbsen aus der Dose

  • 200 g Bio-Kidneybohnen aus der Dose

  • 150g Kirschtomaten

  • ┬Ż Salatgurke

  • 1 gr├╝ne Paprika

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 kleine rote Zwiebel

  • 1 Bund glatte Petersilie

  • feines Oliven├Âl

  • Weinessig

  • Paprikapulver edels├╝├č

  • Salz und Pfeffer

2

So bereitest Du den sommerlichen Kichererbsen-Salat zu

  • Die Kichererbsen und die Kidneybohnen absch├╝tten und absp├╝len. Verwendest Du trockene Kichererbsen, musst Du diese mindestens 12h einweichen und dann im Einweichwasser etwa 1 Stunde weich kochen.
  • Die Knoblauchzehe sch├Ąlen, halbieren und in sehr feine Scheiben schneiden.
  • Kichererbsen und Bohnen mit einem Teel├Âffel Paprikapulver und den Knoblauchscheibchen vermischen und ca. 1h im K├╝hlschrank ziehen lassen.
  • Die Kirschtomaten halbieren oder vierteln.
  • Die Salatgurke und die Paprikaschote waschen und kichererbsengro├če W├╝rfel schneiden.
  • Die rote Zwiebel in feine, d├╝nne Scheiben schneiden.
  • Die Petersilie hacken ÔÇô ob sehr fein oder etwas gr├Âber l├Ąsst Du Deinen Geschmack entscheiden.
  • Gib dann alle Zutaten ein eine gro├če Sch├╝ssel, dann Weinessig und Oliven├Âl dazu und schmecke das Ganze mit Salz und Pfeffer ab.

Wer ein bisschen Zeit hat, sollte den Kichererbsen-Salat ein bis zwei Stunden im K├╝hlschrank ziehen lassen. Oder ihn als B├╝ro-Salat schon am Abend vorher zubereiten.

Dazu passt ein frisches Wei├čbrot oder ein rustikales K├Ârnerbr├Âtchen.

3

Du m├Âchtest noch mehr leckere Salat Rezepte? Dann empfehle ich Dir meinen k├Âstlichen Rosenkohl-Rohkost-Salat oder den toskanischen Thunfisch-Salat mit Bohnen . Und wenn es mal etwas ganz Besonderes sein soll probiere einfach mal meinen orientalischen Karotten-Salat bei dem die Karotten l├Ąngs geschnitten und nicht geraspelt sind.

Sommerlicher Kichererbsen-Salat

Dieser Kichererbsen-Salat ist gerade an hei├čen Tagen ein echter Genuss. Er ist vegan und glutenfrei und wirklich schnell gemacht. Egal ob Du ihn bei der n├Ąchsten Grillparty mitbringst oder ihn nur f├╝r Dich als B├╝ro-Salat machst, dieser Sommersalat macht einfach Spa├č.
Noch keine Bewertung vorhanden

Zutaten

  • 200 g Bio-Kichererbsen aus der Dose
  • 200 g Bio-Kidneybohnen aus der Dose
  • 150 g Kirschtomaten
  • ┬Ż Salatgurke
  • 1 gr├╝ne Paprika
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • feines Oliven├Âl
  • Weinessig
  • Paprikapulver edels├╝├č
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen
 

  • Die Kichererbsen und die Kidneybohnen absch├╝tten und absp├╝len. Verwendest Du trockene Kichererbsen, musst Du diese mindestens 12h einweichen und dann im Einweichwasser etwa 1 Stunde weich kochen.
  • Die Knoblauchzehe sch├Ąlen, halbieren und in sehr feine Scheiben schneiden.
  • Kichererbsen und Bohnen mit einem Teel├Âffel Paprikapulver und den Knoblauchscheibchen vermischen und ca. 1h im K├╝hlschrank ziehen lassen.
  • Die Kirschtomaten halbieren oder vierteln.
  • Die Salatgurke und die Paprikaschote waschen und kichererbsengro├če W├╝rfel schneiden.
  • Die rote Zwiebel in feine, d├╝nne Scheiben schneiden.
  • Die Petersilie hacken ÔÇô ob sehr fein oder etwas gr├Âber l├Ąsst Du Deinen Geschmack entscheiden.
  • Gib dann alle Zutaten ein eine gro├če Sch├╝ssel, dann Weinessig und Oliven├Âl dazu und schmecke das Ganze mit Salz und Pfeffer ab.
Hat Dir das Rezept gefallen?Ich freue mich ├╝ber einen Kommentar.

Hat es Dir geschmeckt?

Wenn es Dir gut gefallen hat, dann freue ich mich ├╝ber eine Bewertung oder einen Kommentar von Dir. So wei├č ich, welche Rezepte Dir besonders geschmeckt haben. Und wenn Du ein Foto Deines nachgekochen Rezepts auf Instagram teilst, dann verlinke mich bitte mit @einfach.bine.foodblog, damit ich Deinen Beitrag auf keinen Fall verpasse. 

(*) Amazon Partnerlink
Die mit (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Amazon-Partnerlinks, ein Affiliate-Programm von Amazon. Klickst Du auf einen dieser Links und kaufst einen beliebigen Artikel, dann erhalte ich eine kleine Provision von Amazon. F├╝r Dich ├Ąndert sich am Preis rein gar nichts. Ich empfehle ausschlie├člich Produkte, von denen ich ├╝berzeugt bin.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Noch mehr schnelle Alltagsrezepte und Tipps ganz entspannt in Dein Postfach!

Mit der Anmeldung akzeptierst Du meine Datenschutzerkl├Ąrung. Du kannst den Newsletter auch jederzeit ├╝ber dem Link in meinem Newsletter abbestellen.

>
56
Share to...